Seite auswählen

In einer Zeit, in der so gut wie alles weggeworfen wird, machen sich immer mehr Menschen Gedanken um den Erhalt der Umwelt und auch darum, keine künstlich erzeugten, sondern nachwachsende und natürliche Rohstoffe, zu verwenden. Lösungsmöglichkeiten gibt es hier viele. So fahren immer mehr Fahrzeuge mit Treibstoffen, die aus diesem Bereich stammen. Einen wichtigen Anteil hat hier Kokosöl.

Bei der Herstellung dieses Produktes, zum Beispiel in Indien oder in Sri Lanka, bleiben sehr große Mengen an nicht mehr verwendbaren Kokosfasern und Kokosnussschalen übrig, für die Niemand so richtig Verwendung hat. In früheren Zeiten wurden diese einfach verbrannt. Bis findige Köpfe eine Idee hatten, um aus diesem, im Überfluss vorhandenen Rohstoff, verschiedene sehr brauchbare Produkte herzustellen.

Als erstes wird der Grundrohstoff in seine drei Bestandteile aufgetrennt, Kokosfasern, Kokoshackschnitzel und dem Bindemittel zwischen den Kokosfasern.

Im Anschluss an diesen Prozess werden die einzelnen Bestandteile in Süßwasser gewaschen und anschließend thermisch behandelt. Letzteres hat zur Folge, dass alle in der Kokoserde vorhandenen Insekten, beziehungsweise deren Eier, vollständig abgetötet werden.

Am Ende des Veredelungsprozesses werden die einzelnen Bestandteile der Kokosnuss wieder in einem ganz bestimmten Verhältnis zusammen gemischt, getrocknet und zu kleinen Briketts gepresst. Diese kann man mit Wasser innerhalb weniger Minuten wieder zum Quellen bringen und erhält reine Kokos-Erde.

Wenn man anstelle von Wasser eine Lösung aus Düngemittelsubstrat benutzt, saugt die Kokos-Erde dieses beim Quellen mit auf und gibt dieses im Laufe der Zeit sehr dosiert an die Pflanzen ab. Kokoserde hat außerdem hervorragende Speichereigenschaften. Es ist luftig, locker, hält aber zeitgleich viel Wasser, ohne dabei zu schimmeln.

Ein weiteres sehr bemerkenswertes Produkt sind Pflanztöpfe, in die die Wurzel hineinwachsen können und bei denen man anstatt um zu topfen, einfach den alten Topf in den Neuen stellt oder die Pflanze inklusive Topf einfach im Garten einpflanzt.

Der Anbieter www.Kokos-Erde.de hat noch diverse andere Produkte im Angebot. Ein Besuch der Webseite ist sehr informativ und lohnend.